Elternabend „Modell statt Model“

Am 22.06.2022 fand um 19:00 Uhr in der St.-Ludgeri-Schule, Realschule Löningen ein Elternabend zum Thema „Modell statt Model“ unter der Leitung von Frau Dorothe Vorwerk, Ernährungsexpertin und Systemtherapeutin aus Cappeln statt.

Sozialer Tag 2022

Am 23.06.2022 fand zum dritten Mal an unserer Schule der „Soziale Tag“ von Schüler Helfen Leben statt.

Schüler*innen tauschten für einen Tag ihre Schulbank gegen einen Arbeitsplatz und spenden ihren Lohn an gemeinnützige Projekte.

KlarSichtParcours 2022

Am Dienstag, dem 21.06.2022 fand wieder der jährliche „KlarSichtParcours“, ein Alkoholpräventionsprojekt der Suchtberatungsstelle aus Cloppenburg, mit dem Jahrgang 8 statt.

Der Parcours besteht aus fünf Stationen, den die Schüler*innen in Kleingruppen durchlaufen.

Gemeinsames Erleben verbindet …

Trotz überraschender Absage des Löninger Voice-Aid-Konzerts … wir feiern trotzdem am Montag mit einer schulinternen Veranstaltung. Sie leistet auch Beitrag zur Stärkung der Schulgemeinschaft und des WIR-Gefühls.

Wir machen auf gelebte Nachhaltigkeit sowie auf wichtige Umweltaspekte durch schulische Projekte aufmerksam. Gemeinsames Erleben verbindet … und das auch mit Musik!!!!

Bilder auf pixabay von 0fjd125gk87 und geralt

Schüler*innen im Profil GeSo setzen sich mit Nachhaltigkeit auseinander

In den vergangenen Stunden haben sich die Schüler*innen des Profilfachs „Gesundheit und Soziales“ mit dem Thema „Nachhaltigkeit“ beschäftigt.

Voice Aid – Schools in Concert Tour 2022 – abgesagt!!!

Deutschlandpremiere

Zum ersten Mal geht die Voice Aid „Save the Planet“ Konzerttour an den Start hier in Deutschland

„Lasst uns gemeinsam die Veränderung sein, die wir uns für diese Welt wünschen.“

We Are One – den Menschen und dem Planeten zuliebe.

Nun ist es bald soweit. Nur noch wenige Tage, dann startet die deutschlandweit erste Voice Aid Schulkonzertour 2022. Insgesamt haben 20 Schulen von der Voice Aid den Zuschlag erhalten für ein kostenfreies Livekonzert, nachdem sie mit ihren Nachhaltigkeitskonzepten überzeugen konnten. Der Voice Aid Tourbus stoppt in 11 Bundesländern (Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen, Bayern, Thüringen, Sachsen, Berlin, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Niedersachsen, Saarland).
Die Voice Aid Association ist eine deutsche, gemeinnützig anerkannte und weltweit agierende Charityorganisation, die eine bundesweite „Save the Planet“ Schulkonzertour ins Leben gerufen hat. Die Initiative „Children for a better World“ soll inspirieren, aufmerksam machen für das Thema gelebter Nachhaltigkeit sowie auf wichtige Umwelt / Klimaaspekte und setzt sich ein für mehr Menschlichkeit auf unserem Planeten.

Lasst uns unsere Kinder und das Leben feiern, sowie Nachhaltigkeit aktiv leben. International bekannte Musiker setzen als Botschafter der Voice Aid Association ein Statement für mehr Humanität, Liebe, Frieden, Umwelt und den Schutz des Planeten in deutschen Schulen.

Let’s make the world a better place“ – We Are One


Alle Schulen dürfen sich freuen auf folgende Künstler: aus den USA kommt dazu nach Deutschland „Mr. California“ Dante Thomas „Miss California“, Lori Glori mit „Children of the World“ & „Claim it“, Robell Parker mit „Need U“ & James Williams mit „We Are One“ und „Could you be love“ sowie die deutsche Künstlerin Madlen mit ihren Titeln „Schatten seiner Krieger“ und einer Eigeninterpretation zu dem Song „So wie Du Bist“ von MoTrip feat Lary. Zu jedem Konzert werden 5-6 Künstler auf der Bühne erwartet. Lassen Sie sich überraschen, es wird mega gut werden.
Unter dem Motto: Yes we can – die Zeit ist gekommen aufzustehen und zu handeln – möchten wir Euch alle herzlich einladen, das Leben und Euch zu feiern sowie Nachhaltigkeit
aktiv zu leben.

Das Line-Up für das Konzert steht!

Weitere Infos unter: https://www.voice-aid.com/schultour

#Voiceaidschulkonzerttour

Aus Alt mach Neu – Upcycling-Projekt des WPKs UWe 6

Getreu nach dem Motto „Aus Alt mach Neu“ haben sich die Schülerinnen und Schüler des Unsere Welt – WPKs mit dem Thema „Upcycling“ beschäftigt.

Nach einer kurzen theoretischen Einführung in die Thematik begannen die Sechstklässler in Gruppen nach Ideen zu suchen, die sie umsetzen konnten. Die einzige Vorgabe war es, lediglich Reste bzw. nicht mehr benötigte Materialien zu verwenden. Ansonsten wurde der Kreativität der Heranwachsenden keine Grenzen gesetzt. So entstanden zum Beispiel aus alten Milchverpackungen und Eisstielen ein Vogelhaus und eine Futterstelle, aus einem alten Holzbrett, Kleidungsstücken und einer Getränkekiste ein Hocker und aus Verpackungsresten und Klopapierrollen eine Roboter-Skulptur, die auf die Bedeutung des Recyclings für die Kreislaufwirtschaft hinweisen soll.

Das Ziel des Projektes war es, den Blick der Kinder auf die mittlerweile leider zu oft vorherrschende Wegwerfmentalität zu schärfen und somit einen Beitrag zu einem nachhaltigeren Umgang mit unseren Ressourcen zu fördern.

Die Ergebnisse der einzelnen Gruppen können hier angeschaut werden:      

Projekt des Profilkurses Wirtschaft des 10. Jahrgangs

Der Profilkurs Wirtschaft des 10. Jahrgangs hat in Kooperation mit der Firma Bröring ein Projekt zum Thema „Marketing“ durchgeführt. Die erforderlichen fachlichen Grundlagen wurden zuvor im Unterricht und bei einer Betriebsbesichtigung des Werkes in Löningen erarbeitet.

Die 4 Gruppen befassten sich anschließend mit den folgenden Projektaufgaben zum Thema „Marketing“:

  1. Erstellung einer Ausbildungsbroschüre: In dieser Broschüre wurden die verschiedenen Ausbildungsberufe der Firma Bröring vorgestellt.
  2. Die Firma Bröring auf TikTok: Es wurde ein kurzes Tik Tok Video gedreht, das die Firma Bröring genauer vorstellt. Die Schüler*innen gingen hierbei beispielsweise auf die Standorte sowie die Produkte und Dienstleistungen der Unternehmensgruppe Bröring ein.
  3. Neues Firmenlogo: Für die Best 3 Geflügelernährung GmbH wurde ein neues zeitgemäßes Firmenlogo entwickelt.
  4. Podcast für die Bröring Unternehmensgruppe: Die Schüler*innen erstellten einen Podcast, in dem sie die Bröring Unternehmensgruppe ausführlich präsentierten. Sie stellten u.a. die Produkte und Dienstleistungen sowie die Ausbildung vor.

Nachdem sich die Schüler*innen in einigen Unterrichtsstunden ausführlich mit den Projektaufgaben auseinandergesetzt hatten, konnten sie ihre Ergebnisse und Produkte am 18.5.2022 Herrn Fortmann und Herrn Varnhorst von der Firma Bröring in der Realschule Löningen vorstellen.

Die beiden Mitarbeiter waren beindruckt von dem Engagement und der Kreativität der Schüler*innen und lobten sie anschließend für die sehr gelungene Umsetzung der Projektaufgaben.

Die Gruppe, die das neue Firmenlogo entwickelt hatte, erhielt am Ende die beste Bewertung. Die beiden Schüler*innen Nicol Tatusch und Sophie Sperveslage erhielten als Dank ein Präsent der Firma Bröring.

Auf dem Foto sieht man die beiden Schülerinnen Sophie Sperveslage (links) und Nicol Tatusch (rechts) mit dem von ihnen konzipierten Firmenlogo.

Toller Auftritt der Realschule in Dinklage

Bis ins Halbfinale des Kreisgruppenentscheid kamen die beiden Fußballteams der Realschule beim diesjährigen „Jugend trainiert für Olympia“.

Bis ins Halbfinale des Kreisgruppenentscheid kamen die beiden Fußballteams der Realschule beim diesjährigen „Jugend trainiert für Olympia“. Nachdem sich beide Mannschaften in der Vorrunde in Cloppenburg durchsetzen konnten, fand am vergangenen Donnerstag die nächste Runde auf der Sportanlage des TV Dinklage statt. Die Jüngsten der Realschule spielten dabei in einer Gruppe mit fünf Mannschaften um das Weiterkommen. Gegen das Gymnasium Lohne, das Gymnasium Damme, die Realschule Friesoythe sowie das CGL blieb unser Team allerdings ohne Chancen auf ein Weiterkommen.

Die Älteren trafen in der Gruppenphase zunächst auf das Kolleg St. Thomas. Trotz klarer Überlegenheit reichte es am Ende nur zu einem 1:1. Torschütze war James Wulf. Im zweiten Gruppenspiel konnten wir uns durch das zweite Tor von James mit 1:0 gegen das Gymnasium Lohne durchsetzen und sicherten uns so den Gruppensieg. Leider fehlte uns im Halbfinale gegen das Gymnasium Damme das nötige Spielglück. Durch einen frühen Gegentreffer ging unser Team bereits kurz nach Spielbeginn in Rückstand. Das Team zeigte trotz des Ausscheidens heute tolle Leistungen und konnte fußballerisch und kämpferisch überzeugen.

Doch auch wenn die Jungs heute ausgeschieden sind, hatte das Turnier noch einen Sieger, denn die Trikots hatten heute ihren letzten Arbeitstag nach etwa 632 Jahren. Für das kommende Schuljahr soll dann mit neuen Trikots eine neue erfolgreiche Phase eingeläutet werden.

Über 60 Realschüler*innen rechneten beim Mathe-Känguru-Wettbewerb 2022 um die Wette

Dieses Jahr beteiligte sich die St. – Ludgeri Realschule zum ersten Mal am Känguru-Wettbewerb mit den mathematischen Multiple-Choice-Antworten.

Der Einzelwettbewerb, in dem geknobelt und gerätselt wird, soll vor allem die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken und festigen, die mathematische Bildung in den Schulen unterstützen und das selbstständige Arbeiten fördern. Schülerinnen und Schüler von der 5. bis zur 8. Klasse stellten dabei ihre mathematischen Fähigkeiten bei den logischen Aufgaben unter Beweis. Elektronische Hilfsmittel waren dabei nicht erlaubt.

Für die 24 bis 30 Aufgaben war in allen Jahrgangsstufen einheitlich 75min Zeit, um sich für die eine Richtige unter fünf angebotenen Alternativen zu entscheiden und ein Kreuzchen zu setzen. Starten konnte man mit 3-Punkte-Aufgaben, die leicht(er) lösbar waren, danach steigerte sich der Schwierigkeitsgrad zunehmend und bildete gegen Ende des Tests eine ernsthafte Herausforderung.

Alle Teilnehmer*innen können sich über eine Urkunde und einen Preis freuen.

Die diesjährigen Sieger sind:

Julian Morasch (Jahrgang 5),
Emma Roskam (Jahrgang 6),
Carolin Thaler (Jahrgang 7),
und Emma Vorholt (Jahrgang 8).