pixabay: analogicus

Liebe Besucher*innen unserer Schulhomepage,

schön, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben. Wir möchten Ihnen auf unserer Homepage unsere St.-Ludgeri-Schule, Realschule Löningen mit vielen unserer Aktionen, Veranstaltungen und Schulorganisation ein bisschen näher bringen. Lernen Sie unser Schulleben kennen. Einige Infos finden Sie auch im unser Realschul-ABC. Viel Spaß beim Stöbern!

„Bildung verstehen WIR ganzheitlich. Wir möchten, dass die Schüler*innen sich in die Gesellschaft einmischen, sich als politische Menschen verstehen und für das Gemeinwesen eine soziale Verantwortung übernehmen.“

Unser Leitbild

Voice Aid – Schools in Concert Tour 2022

Music for the Planet

Deutschlandpremiere
Zum ersten Mal in der Geschichte der Voice Aid Association e. V. startet am 23.06.2022 der Voice Aid Künstlertourbus von Frankfurt aus quer durch das gesamte Bundesgebiet. International bekannte Musiker setzen ein Statement für mehr Humanität, Liebe, Frieden, Umwelt und den Schutz des Planeten in deutschen Schulen.

Die Zeit ist gekommen, um aufzustehen und zu handeln! „Children for a better World“ ist eine Initiative zum Schutz des Planeten, der für viele Schulen eine sehr wichtige Aufgabe und gleichzeitig eine große Herausforderung ist. 

Viele Schulen haben sich beworben für ein Live-Konzert mit dem Titel „Save the Planet“ von und mit Voice AidKünstlern. 20 Schulen haben den Zuschlag von uns erhalten. Sie haben uns davon überzeugt, dass Nachhaltigkeit für sie ein hohes Gut ist und dass verschiedene Umweltschutzprojekte von ihnen aktiv im laufenden Unterricht umgesetzt werden. 

Das Copernicus-Gymnasium Löningen und die St.-Ludgeri-Schule sind am 04.07.2022 mit dabei!!!

Mehr unter:
https://www.voice-aid.com/schultour/

Über 60 Realschüler*innen rechneten beim Mathe-Känguru-Wettbewerb 2022 um die Wette

Dieses Jahr beteiligte sich die St. – Ludgeri Realschule zum ersten Mal am Känguru-Wettbewerb mit den mathematischen Multiple-Choice-Antworten.

Der Einzelwettbewerb, in dem geknobelt und gerätselt wird, soll vor allem die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken und festigen, die mathematische Bildung in den Schulen unterstützen und das selbstständige Arbeiten fördern. Schülerinnen und Schüler von der 5. bis zur 8. Klasse stellten dabei ihre mathematischen Fähigkeiten bei den logischen Aufgaben unter Beweis. Elektronische Hilfsmittel waren dabei nicht erlaubt.

Für die 24 bis 30 Aufgaben war in allen Jahrgangsstufen einheitlich 75min Zeit, um sich für die eine Richtige unter fünf angebotenen Alternativen zu entscheiden und ein Kreuzchen zu setzen. Starten konnte man mit 3-Punkte-Aufgaben, die leicht(er) lösbar waren, danach steigerte sich der Schwierigkeitsgrad zunehmend und bildete gegen Ende des Tests eine ernsthafte Herausforderung.

Alle Teilnehmer*innen können sich über eine Urkunde und einen Preis freuen.

Die diesjährigen Sieger sind:

Julian Morasch (Jahrgang 5),
Emma Roskam (Jahrgang 6),
Carolin Thaler (Jahrgang 7),
und Emma Vorholt (Jahrgang 8).

Wie die Yanomami uns lehren, die Natur zu schätzen – Der WPK UWe 6 beschäftigt sich mit dem Thema Nachhaltigkeit

Der Unsere Welt-Wahlpflichtkurs der sechsten Klasse beschäftigte sich vor kurzem mit dem wichtigen Thema Nachhaltigkeit. Am Beispiel der Yanomami, der größten indigenen Volksgruppe im Amazonas-Gebiet in Südamerika, haben sich die Schülerinnen und Schüler mit deren Lebensweise beschäftigt. Den Yanomami ist es gelungen, ein nachhaltiges System der Regenwaldnutzung zu entwickeln. Durch diese Lebensweise bleiben die natürlichen Ressourcen auch künftigen Generationen erhalten und nutzbar. Gerade in der heutigen Zeit – pro Minute werden weltweit Wälder in einer Größe von ca. 42 Fußballfeldern abgeholzt[1] – ist dies ein Paradebeispiel für ein Leben im Einklang mit der Natur, ohne diese auszubeuten.

Nachdem die Schülerinnen und Schüler einen kleinen Überblick über die Yanomami und ihre Lebensweise bekommen haben, galt es, das Shapono, das typische Rundhaus dieser Volksgruppe, im Modell nachzubauen. In drei Gruppen wurde zunächst die Vorgehensweise geplant und das benötigte Material besorgt, sodass anschließend mit dem Bau begonnen werden konnte. Im Hinblick auf die Nachhaltigkeit auch beim Bau des Modells haben die Schülerinnen und Schüler vor allem Reste verwertet. Die Ergebnisse können sich sehen lassen.


[1] Stand 2021, Quelle: Abenteuer Regenwald

Orientierungstage

Für die jetzigen 7. und 8. Klassen entfielen auch in diesem Jahr coronabingt die Orientierungstage. Der BDKJ, Landesverband Oldenburg bot daher für die Orientierungstage ein Alternativprogramm an. Referentinnen vom BDKJ kamen für einen Schultag (1.-6. Stunde) an unsere Schule. Für den Jahrgang 8 fand dieser am 24.02. statt und für den Jahrgang 7 am 16.03.. Im Vordergrund des Alternativ-Orientierungstages stand Klassengemeinschaft und Teambuilding. Somit wurde methodisch sehr praktisch gearbeitet und die Schülerinnen haben viele Kooperationübungen und Gruppenaufgaben durchgeführt und erlebt.
Es war ein sehr erlebnisreicher, aber auch anstrengender Tag für die SchülerInnen, der die Schüler*innen jedoch gestärkt hat.

Gegen die Lebensmittelverschwendung – WPK „Persönlichkeit und Gesellschaft“ informiert und gibt Tipps!

Schüler*innen aus den Jahrgängen 9 und 10 haben  im WPK „Persönlichkeit und Gesellschaft“ mit der Lebensmittelverschwendung auseinandergesetzt. In diesem Zusammenhang sie Tipps zusammengestellt, die jedem  helfen, Lebensmittelverschwendung im Alltag zu reduzieren. Dazu sind Videos, Power-Point-Präsentationen, Info-Pinnwände, „richtig“ eingeräumte Kühlschränke uvm. entstanden. Teste dein Wissen in einem Quiz. Vielleicht können alle etwas für den Alltag lernen.

Friedensmarsch durch die Löninger Innenstadt

Am Donnerstag, den 17.03.2022 starteten das Gymnasium, die Hauptschule und die Realschule der Stadt Löningen einen gemeinsamen Friedensmarsch in Richtung Marktplatz, um Solidarität für die Ukraine zu zeigen. Annähernd 1500 Schüler*innen und Lehrkräften gaben ein imposantes Bild ab und setzten ein starkes Zeichen für den Frieden. Alle Beteiligten fanden es toll, dass so viele Schüler*innen an dem Friedensmarsch teilnahmen. Während des Marsches wurden Friedensplakate und weiße Taschentücher hochgehalten. Vor und nach dem Marsch gab es Kundgebungen seitens der Schulen. Ein großer Dank gebührt den Organisatoren der Realschule Frau Franz, Herrn Schmitz und Herrn Willen.

Freiwillige Hilfsaktion der St. Ludgeri-Realschule – Voluntary help for ukrainian people

Durch das starke Engagement der Schüler*innen, Eltern und Kolleg*innen der Realschule Löningen, war es möglich, geflüchtete Frauen und Kinder aus der Ukraine mit Sachspenden zu unterstützen.

Through the commitment of pupils, parents and teachers of the St. Ludgeri-Schule, Realschule Löningen it was possible to help ukrainian refugees with donations.

Vielen Dank an alle Schüler*innen, Eltern und Kolleg*innen für diese großartige Unterstützung!

Thanks a lot to all pupils, parents and teachers for this great support!

Unsere Schülersprecher*innen stellen sich vor…

… und berichten über die SV-Arbeit.

Frieden für die Ukraine

Wie viele andere Schüler*innen der umliegenden und benachbarten Schulen haben sich die Jungen und Mädchen der St.-Ludgeri-Realschule auch mit dem Krieg in der Ukraine beschäftigt.

Im Rahmen der Thematisierung des Krieges in der Ukraine haben alle Klassen als Zeichen des Friedens „Friedenstauben“ gebastelt, die nun in verschiedenen Ausführungen die Fenster und Klassenräume zieren und vor allem ein deutliches Zeichen der Schulgemeinsacht darstellen.

 

Projektarbeit im Profil; Thema: Aus alt mach neu

Der Profilkurs Technik Jahrgang 10 arbeitet oft nach den gegebenen Interessen und den beabsichtigten Ausbildungen an eigenen Projekte. Das Thema des ersten Halbjahres war „Aus alt mach neu“, dabei sollten Projekte entstehen, die das Schulleben verschönern.