Hygieneplan

Unser Hygienekonzept im Überblick

Vor dem Unterricht

  • Treffpunkt:

Die Klassen 5, 6 und 7 treffen sich im markierten Bereich (siehe Luftbild).

Die Schüler*innen der Klassen 8, 9 und 10 gehen selbstständig in das Gebäude und warten auf ihren Sitzplätzen im Klassenraum.

Die Lehrkräfte (u. a. die Frühaufsicht) fragen die SuS vor Unterrichtsbeginn bzw. vor dem Betreten des Schulgebäudes, ob sie Testkassette und Rückmeldezettel dabei haben. SuS die diese vergessen haben, begeben sich unmittelbar über den Seiteneingang bei der Verwaltung (ehem. „Notbetreuungsschulhof“) zum Sekretariat, um zuhause anzurufen.

Es finden 3 Testungen pro Woche statt (i. d. R. Mo., Mi., Fr.). Für Schüler*innen, die bereits geimpft oder genesen sind, besteht keine Testpflicht mehr. Diese müssen möglichst zeitnah den notwendigen Nachweis erbringen, sodass wir dies in der Schule einmalig dokumentieren können.

Bei Regen gehen alle Schüler*innen selbstständig ins Gebäude warten auf ihren Sitzplätzen im Klassenraum. Findet in der ersten Stunde Fachunterricht außerhalb des Klassenraums statt, so gehen die Schülerinnen und Schüler selbstständig kurz vor Stundenbeginn (ca. 7:55 Uhr) zu den Fachräumen.

Maskenpflicht:

  • Im Gebäude und im Unterricht (auch auf dem Sitzplatz).
  • Ab 14 Jahren muss eine medizinische Maske (OP-Maske oder FFP2/FFP3-Maske) getragen werden.
  • Auf dem Schulhof kann auf das Tragen der Masken innerhalb der Kohorten verzichtet werden. Überall dort, wo unterschiedliche Jahrgänge aufeinandertreffen können, gilt weiterhin die Maskenpflicht (z.B. Kiosk, wenn Kohorten aufeinander treffen).

Die Abstände von 2 m zu Personen der anderen Jahrgänge müssen durchgängig eingehalten werden. Dies gilt auch für Beschäftigte. Innerhalb eines Jahrgangs sind die Abstandsregelungen aufgehoben („Kohortenprinzip“).

Der Gang durch das Gebäude erfolgt im Einbahnstraßensystem auf festgelegten Wegen.


  • Im Falle von Krankheitszeichen beachten Sie bitte das Schaubild des Kultusministeriums:

Im Unterricht

  • Zum Unterrichtsbeginn erfolgen durch unsere Lehrkräfte eine Krankheitsabfrage und das Überprüfen der Testkassetten und Rückmeldezettel. Die Testkassetten werden aus hygienischen Gründen in einer Plastiktüte mit zur Schule gebracht.
  • Zwecks Kontaktreduzierung zwischen den einzelnen Klassen und Jahrgängen wurden unsere Pausen- und Unterrichtszeiten angepasst (siehe Tabelle).

Pausen / Unterrichtszeiten

UnterrichtsstundeErklärung (Ziel: Entzerrung von Begegnungen) Die Lehrkraft, die in der 2./4. Std. unterrichtet, begleitet die Klasse in die Pause  
1. Std. 08:00 – 08:50Wegfall der kl. Pause (nur Lehrerwechsel mit etwaigem Toilettengang)  
2. Std. 08:50 – 09:35
große Pauseje nach Einteilung auf dem Pausenhof
3. Std. 09:55 – 10:45Wegfall der kl. Pause  
4. Std. 10:45 – 11:30
große Pauseje nach Einteilung auf dem Pausenhof
5. Std. 11:45 – 12:30Lehrerwechsel nach der 5. Stunde / ggf. gestaffeltes Unterrichtsende  
6. Std. 12:35 – 13:20Gestaffeltes Unterrichtsende  
Mittagspause 
Nachmittagsangebote 13:50 – 15:25u. a. Hausaufgabenbetreuung
  •  Der Gang in die Pausen erfolgt ebenfalls im Einbahnstraßensystem. Die Klassen verbringen ihre Pausen in den gekennzeichneten Bereichen (siehe Luftbild).
  • Bei schlechtem Wetter verbringen die Jahrgänge 5 und 6 ihre Pausen im Fahrradstand.
  • Alle anderen Jahrgänge treffen sich auf dem großen Pausenhof mit einem Regenschirm in ihren jeweiligen Bereichen.
  • Vor dem Verzehr von mitgebrachten Speisen und nach der Pause werden die Hände gewaschen bzw. desinfiziert.

Ergänzende Hinweise

  • Alle Schüler*innen müssen einen Regenschirm zur Schule mitbringen. Der Regenschirm wird nur auf dem Pausenhof geöffnet.
  • Ersatzmasken sollten mitgenommen werden, für den Fall, dass Masken nass werden.
  • Bei Wetterkapriolen (sehr stürmisch, sehr regnerisch, sehr kalt) wird die Pause im Klassenraum verbracht. Das Pausenfrühstück findet auf Abstand versetzt an den Tischen statt.
  • Weitere Information (z. B. fächerspezifische Hinweise für den Sport- und Musikunterricht) sind im RHP nachzulesen.
  • Einhaltung der AHA+L Regelungen und der allgemeinen Hygieneregelungen auf der Grundlage des aktuellen Rahmenhygieneplans des Kultusministeriums.