Home Leben und LernenPraktikum und BerufKooperation mit der Firma Bröring

GeSo-Kurs besucht Firma Bröring

In der vergangenen Woche nahmen die Jungen und Mädchen der 10. Klasse des Kurses „Gesundheit und Soziales“ an einem Workshop teil, der sie für das Thema „Nachhaltigkeit und nachhaltiges Handeln in Unternehmen“ fit gemacht hat. „Was ist Nachhaltigkeit?“, „In welchem Maße kann man nachhaltig Handeln und wie sieht das Ganze in großen Unternehmen aus?“, sind nur ein kleiner Teil der Fragen, die von den Schülern erarbeitet wurden.

Heute, am 27. Februar 2018, hatten die Schülerinnen und Schüler nun die Gelegenheit die Firma Bröring - auch in Bezug auf das Thema „Nachhaltigkeit“ - näher kennenzulernen. Bei frostigen Temperaturen machte sich der Kurs „Gesundheit und Soziales“ mit dem Fahrrad - es geht ja schließlich um nachhaltiges Denken/Handeln - auf den Weg zum Kooperationspartner Bröring.

Matthias Fortmann, Personalleiter des Standortes Löningen, gab den Schülerinnen und Schülern einen kleinen theoretischen Einblick in die Unternehmensgruppe Bröring. „Was kann man bei Bröring erreichen?“, „Welche Möglichkeiten werden geboten?“ und „Welche Philosophie steht hinter diesem großen Unternehmen?“. Die Antworten darauf sind nur ein Bruchteil der Informationen, die die Schülerinnen und Schüler im ersten Teil unseres Besuches erhielten. Aufschlussreich und interessant war die anschließende Betriebsführung durch Christian Kohake, Produktionsleiter des Standortes Löningen, bei der die Zehntklässler zum Teil auch ihre körperliche Fitness unter Beweis stellen konnten, indem sie den 56 Meter hohen Produktionsturm aufgestiegen sind und einen tollen Überblick über das Gelände der Firma erhielten.

Im Anschluss daran, erhielten dann die Mädels und Jungs die Chance, sowohl Herrn Fortmann, als auch Herrn Kohake in Bezug auf das nachhaltige Handeln der Firma auf den Zahn zu fühlen. Mit Fragen aus allen drei Dimensionen der Nachhaltigkeit setzten sich die Beteiligten mit viel Humor, Witz, aber natürlich vor allem Ernsthaftigkeit auseinander und dabei wurde den Schülerinnen und Schülern deutlich, dass nachhaltiges Handeln auch in großen Dimensionen machbar ist. Energieeffizientes Arbeiten, Förderung des Personals in Bezug auf Weiterbildung, Gesundheitsprävention der Belegschaft, effiziente Anlieferung von Futtermitteln bei gleichzeitiger Abholung von Rohware, sind nur eine kleine Auswahl an Möglichkeiten, Nachhaltigkeit im Unternehmen umzusetzen.

Wir bedanken uns bei der Firma Bröring, besonders bei Herrn Fortmann und Herrn Kohake für den ersten erfolgreichen Schritt der Koooperation und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Auftaktveranstaltung

Die Schülerinnen und Schüler der 10. Jahrgangsstufe des Profil-Faches Gesundheit/Soziales hatten heute die Gelegenheit sich mit dem Thema „Nachhaltigkeit und nachhaltiges Handeln in Unternehmen“ auseinanderzusetzen. Dieser Workshop wurde von Frau Anna Schaffrath der Initiative Kurs Zukunft durchgeführt.
Relevant ist dieses Thema für die Schülerinnen und Schüler vor allem deshalb, weil die Realschule seit kurzem eine Kooperation mit der Firma Bröring in Löningen eingegangen ist und die Zehntklässler in einem weiteren Workshop die Gelegenheit haben, den Betrieb hinsichtlich des Themas Nachhaltigkeit kennenzulernen.

Der Zusammenhang zwischen der Weltbevölkerung, des Wohlstandes und des Ausstoßes von CO2 wurde den Jugendlichen anhand verschiedener Übungen näher gebracht und eigene Ideen dazu, wie man nachhaltig - auch in einem Unternehmen - handeln kann, mussten sie mit Hilfe eines Filmbeitrags entwickeln.
Dabei begaben sie sich auf die drei Dimensionen der Nachhaltigkeit, die ökonomische, ökologische und die soziale Dimension. Die Ergebnisse wurden vorgestellt. Im Anschluss daran bereiteten die Schülerinnen und Schüler ihren Besuch bei der Firma Bröring vor, indem sie verschiedene Fragen entwickelt haben, die sie beim nächsten Workshop im Betrieb beantwortet haben möchten.